Konzept

Hundeschule Uwe Lukas

Unser Konzept lautet: Weniger ist mehr!

Ich vertrete den Standpunkt, nicht alles und jedes aus dem Bereich des Hundesports, und Hundetrainings anbieten zu müssen.

Die Hundeschule hat sich auf eine kleine Auswahl von Trainingsangeboten spezialisiert.

Wir trainieren nach keinem festen Konzept, sondern individuell ausgerichtet am jeweiligen Mensch-Hund-Team.

Wir arbeiten nach den neuesten Erkenntnissen der Verhaltenspsychologie und Verhaltensbiologie bei Hunden.

Es kommen sowohl neue, aber auch altbewährte Trainingsmethoden zur Anwendung, ganz individuell auf den einzelnen Hund abgestimmt.

Wir rennen nicht den neuesten Trainingstrends hinterher und bilden grundsätzlich nach diesen Modetrainingsmethoden aus um „in“ zu sein. Wir richten unsere Trainingsmethoden darauf aus, welche für das einzelne Mensch-Hund Team die beste Methode ist.

Was Sie bei uns nicht finden ist eine „Qualifizierung nach ….“ , wie es zur Zeit in vielen Hundeschulen Mode ist, denn „Die“ Zertifizierung gibt es nicht. Eine Vielzahl von Vereinen und Organisationen meinen eine Zertifizierung für Hundetrainer und Hundeschulen anbieten zu müssen (ein neuer Modetrend, der sicherlich seine Berechtigung hat). Selbstverständlich ist eine Mindestqualifizierung einer Hundeschule unumstritten und auch notwendig. Solange aber jeder der Anbieter von Zertifikaten behauptet nur seine Zertifizierung ist die „Wahre“ Zertifizierung, und solange die einzelnen Nachweise untereinander keine Anerkennung finden, und jeder Anbieter seine Zertifizierung anders definiert, nehmen wir Abstand hiervon. Was bringt eine solche Zertifizierung die in einem Ordner abgeheftet wird oder im Büro an der Wand ihren Platz findet. 

Eine Zertifizierung kostet außerdem sehr viel Geld (und das immer wieder aufs neue, weil eine solches Zertifikat nur zwei Jahre gültig ist, und dann erneuert werden muss). Muss man einen Gesellen- oder Meisterbrief auch alle zwei Jahre erneuern, nur um arbeiten zu dürfen? Wir denken, regelmäßige Fortbildungern sind wichtiger. Die Finanzmittel für eine sinnlose Zertifizierung investieren wir lieber in eine qualitativ hochwertige Aus- und Fortbildung des Teams, als in ein vergängliches Blatt Papier Namens Zertifikat oder Urkunde.

Unsere Qualifizierung ist der Erfolg bei der Hundeausbildung und der tierpsychologischen Beratung sowie die Weiterempfehlung zufriedener Kunden.